Zurück

Volle Teampower bei den neuseen classics in Leipzig!

Am Samstag vor dem großen Rennen traf sich das Team zur gemeinsamen Teamausfahrt, bei der es sich ein Bild der Strecke machte und die Schlüsselstellen analysierte.

 

Sonntag war dann endlich „race day“!

Das Teamlager wurde direkt an der Zielkurve aufgebaut. Gleich danach machten sich alle zusammen warm, bis es los zur Startlinie ging.

Das Rennen war von Beginn an recht flott, da unser Ausreißerkönig Jonathan versucht hat, sich bei jeder Gelegenheit vom Feld abzusetzen. Auch mir gelang es mich kurz mit Jonathan und Michael und ca. 6 weiteren Fahrern kurz abzusetzen. Leider vergeblich – wir wurden schnell eingeholt. Jonathan konnte sich kurz darauf mit einem Kontrahenten erfolgreicher absetzen, musste allerdings viel Kraft in der Flucht aufwenden. Aufgrund des starken Windes wurden sie allerdings wieder eingeholt und das Hauptfeld war wieder zusammen.

Durch die engen Straßen und häufigen Richtungswechsel war es wichtig, sich immer weit vorne zu positionieren, das gelang uns als Team auch sehr gut.

 

Eine der Schlüsselstellen, eine kurze Steigung mit bis zu 19% stand noch aus.

Mein Ziel an dem Tag war es dort nicht allzu viel Zeit zu verlieren, kam jedoch, zu meinem Erstaunen, zusammen mit der Spitzengruppe über die Rampe. Ab jetzt noch ca.15 KM ins Ziel und die Positionskämpfe um das beste Hinterrad beginnen.

2 KM vor dem Ziel gelang es mir, mich ganz vorne im Feld einzureihen. Es war mein Ziel heile über den Berg zu kommen, doch nun befand ich mich direkt am Hinterrad des Sprinters vor mir und somit an einer sehr guten Position.

Als Zweiter im Rennen bog ich nun auf die Zielgeraden – ich versuchte alles aus mir rauszuholen.

Leider war ich zu früh im Wind, sodass es noch 3 Fahrern gelang an mir vorbei zu sprinten. Zu meiner Freude auch mein Teamkollege Renzo, der ein starkes Rennen gefahren ist und es mit einem 2. Platz krönte. Durch die starke Teamleistung schafften wir es an diesem Tag als bestes Team geehrt zu werden.

Für mich brachte der 4. Platz im Gesamtklassement auch noch den 2. Platz in meiner Altersklasse ein. Alles in allem ein Spitzenrennen: auch unsere Frauen, Manuela und Tanja, erfuhren sich auf der 100KM Distanz mit dem 2. (1.AK) und 9. (4. AK) Gesamtplatz Spitzenplatzierungen. Hier findet ihr auch noch mal alle Ergebnisse im Überblick.

Leider fehlte uns eine wichtige Person an diesem Tag: Oliver ist durch seine Sturzverletzungen vom Hockenheimring leider noch länger außer Gefecht. Wir wünschen ihm weiterhin gute Besserung!

Euer Stefan

Volle Teampower bei den neuseen classics in Leipzig!